Am 10. April 2019 luden wir ältere Teilnehmerinnen unseres Projektes "Engagement für Opfer des Nationalsozialismus - Wir dürfen nicht vergessen..." zu einem Seminar ein. Die Omas wurden von der dipl. Bioenergetikerin Elena Weber 

zu folgeneden Aspekten informiert:
Biomeditation, Theomedizin, Philosophie Goldene Pyramide, gesundes Denken, bioenergetische Produkte.
Wie wird man schneller gesund, was ist eine Krankheit an sich, wie wird eine Biomeditation durchgeführt - zu diesen und vielen anderen Fragestellungen wurde in der kleinen Runde reflektiert.

Am 7. Dezember 2018 feierte Kilibri's Niederlassung in Coswig ihren ersten Jubiläum. Die Feierlichkeiten fanden in der gastfreundlichen Rappelkiste statt; es herrschte gemütliche, freudliche Atmosphäre. Die Kinder zeigten alle ihre Talente: Sie tanzten, trugen Gedichte vor, zeigten ihre Kunstwerke in einer Ausstellung, sowie kleine Inszenierungen - auf der Bühne. Die Eltern liessen sich zum Fest auch was einfallen, und zwar eine lustige Begrüßung; Mitglieder des Bibliothekskreises sangen zum Jubiläum ein Lied. Und am Ende wartete auf die Gäste ein süßer Tisch.

Am 7. Dezember um 16 Uhr feiert Coswiger Filiale des Zentrums "Kolibri" e.V. ihr erstes Jubiläum!

Location: Rappelkiste, Lößnitzstraße 20, Coswig.

Auf dem Programm stehen:

Gedichte, Tänze, lustige jubiläumsgrüße und süßer Tisch.

Herzlich willkommen!!!

Vom 14. bis 16. September fand in Coswig das 21. Sächsische Landeserntedankfest statt. Gemeinsam mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum, den Kirchen, Unternehmen und Vereinen hatten die Organisatoren ein vielseitiges Programm rund um Landwirtschaft und Ernte vorbereitet.

Ein Höhepunkt des Festes war der Festumzug am Sonntag. Aber auch bereits in den Tagen vor dem Fest luden erste Veranstaltungen ein, unter anderem - ein Kinderfest zum Thema „Lebensmittel sind wertvoll“ am 12. September.

Kleine Tänter, Musiker und Schauspieler von Coswiger Filiale des Zentrums "Kolibri" e.V. waren auf der Bühne in ihren rissischen Folkskostümen unbeschreiblich süß. Auch Kolibri's Kreativwerkstatt war mit Interesse aufgenommen und gut besucht.

Fröhlich und entspannt haben die Coswiger das Festprogramm genossen und sich als strahlende Gastgeber erwiesen. Ganz grob geschätzt, waren es um die 50.000 Besucher, die mit großer Freude mit uns gefeiert haben.

Die Teilnehmer unseres Projekts "Engagement für Opfer des Nationalsozialismus" besuchten am 9. Mai 2018 Denkmal der Helden des 2. Weltkrieges in Weinböhla und waren am Erinnerungsstein in Coswig.

Unsere Senioren - Teilnehmer des Projekts - sind Kinder dieses schrecklichen Krieges. Über die Schrecken dieser Zeit redete man später, am Teetisch. Adina Grunwald erzählte, wie sie als Kind nach Deutschland entführt wurde und wie die Sowjetarmee sie dann in ihre Heimat zurückschickte...

In diesem Jahr fand unser Jolka-Fest (Kinderweihnachten nach russischer Art) im großen Stil statt - im geräumigen Foyer Coswiger Gymnasiums. Finanzielle Unterstützung vom Regionalprogramm „Demokratie Leben“ und der Stiftung Friedlandhilfe e.V. machte die Anmietung von Räumlichkeiten sowie auch ein buntes interaktives Theaterprogramm möglich.

Also, am 16. Dezember 2017 hat Väterchen Frost rund 60 Kinder, sowie auch ihre Mütter, Väter, und Großeltern erfreut. Baba Yaga mit ihren Freundinnen wollte das Fest crashen, aber die guten Märchenfiguren - Mascha und der Bär, Ziege mit Ziegenlämmern, Hasen, die Fee und ihr Assistent – konnten es natürlich verhindern. Snegurotschka und Väterchen Frost hatten dabei sehr viel Spaß und wünschen euch allen einen guten Rutsch und ein frohes, gesundes neues Jahr 2018.